Blue Flower

Was für ein Wahnsinns-Rennen gestern in Wittstock?! Auch einen Tag danach kann ich noch gar nicht richtig glauben was gestern passiert ist. Zusammen mit den "Herheim Drifters" haben wir das Match gegen die "Wölfe" aus Wittstock (39 Punkte), den "Torros" aus Güstrow (24 Punkte) und den "Young Vikings" aus Brokstedt (11 Punkte) mit 40 Punkten hauchdünn gewonnen.
Ich habe dabei einen perfekten Tag erwischt und konnte allein aus meinen vier Vorläufen zehn Zählern beisteuern. Als punktbester Fahrer in unserem Team musste ich dann im alles entscheidenden A-Finale antreten. Vor diesem Lauf waren die "Wölfe" und wir mit 37:37 punktgleich. Für die Wölfe ging Steven Mauer an den Start, der zuvor neun Punkte gesammelt hatte. Tobias Busch ("Torros") und mein Brokstedter Bundesliga-Kollege Matten Kröger komplettierten das line up.
Der Start lief für mich alles andere als optimal und Steven lag in Führung als es in der zweiten Runde in der Zielkurve zu einer Kollision zwischen Tobi Busch und Matten kam in die dann auch Steven verwickelt wurde. Zum Re-Start wurde Tobi ausgeschlossen. Der erneute Start lief für mich besser und Steven und ich lieferten uns über die gesamten vier Runden ein echtes - aber riochtig faieres - Duell. Am Ende hatte ich die Nase vorn und wir konnten das Rennen mit dem alles entscheidenden Punkt Vorsprung gewinnen.
Auch wenn ich einen wirklich perfekten Tag erwischt habe und für die Entscheidung sorgen konnte, denke ich das unser Sieg das Ergebnis einer ganz tollen Mannschaftsleistung war. Tobi Kroner konnte 12 Punkte einfahren, Mark Riss kam auf zehn Zähler und Celina Liebmann steuerte fünf Punkte zu unserem Erfolg bei.
Ich danke allen in meinem Team, die mich gestern so super unterstützt haben. Auch die Fans standen voll hinter unserer Mannschaft. Insgesamt war das Rennen in Wittstock eine ganz tolle Veranstaltung bei der wir richtig Werbung für unseren Sport betreiben konnten. So kann es natürlich weiter gehen....