Blue Flower

Das letzte Wochenende hatte es wirklich in sich und neben sportlichem Einsatz war auch jede Menge Flexibilität gefragt...

Eigentlich begann das Wochenende recht entspannt, hatte ich mich doch zusammen mit René Deddens auf den Weg nach Güstrow gemacht um uns das Rennen der 250er-WM anzuschauen. Auf dem Weg dorthin mussten wir allerdings aufgrund eines technischen Defekts am Transporter komplett umdisponieren - Flexibilität war gefragt - alles kein Problem. 

Am Sonnabend war ich dann aktiv in Ludwigslust im Einsatz und verpasste leider den Sieg des Rennens bereits in meinem ersten Lauf. In Führung liegend hatte ich in der dritten Runde einen Aufsteiger und stürzte. Zwar gewann ich danach alle meiner drei Läufe, doch reichte es am Ende "nur" zum dritten Platz. Die Enttäuschung war sehr schnell verflogen, konnte ich doch einige neue Erfahrungen sammeln.
Abends waren wir dann bei der ersten Runde der Speedway-EM in Güstrow. Ich habe mich wirklich gefreut wie viele bekannte Gesichter ich dort getroffen habe. Viele Fans hatten viele nette Worte für mich und ich weiß nicht auf wie vielen "Selfies" ich bin... Es ist echt toll welchen Rückhalt ich mittlerweile bekomme!
Das Rennen war wirklich ein echter Kracher. Glückwunsch an meinen Teamkollegen vom MSC Brokstedt, Kai Huckenbeck, zu seiner Hammer-Leistung!!!
Am Sonntag ging es dann zum Speedwayrennen vom MSC Nordhastedt bei dem René an den Start ging. Beim Rennen haben wir René unterstützt und es lief richtig gut. Am Ende belegte René den zweiten Rang! super Leistung! 
Unter dem berühmten Strich war es ein actionreiches und interessantes Wochenende!
Vielen Dank an alle, die uns unterstützt haben!!!