Blue Flower

Die Saison 2016 endete für mich noch einmal mit einem dreitägigen Speedway-Spektakel. Gleich drei Rennen standen für mich auf dem Programm und am Ende durfte ich gleich dreimal aufs Treppchen...

Den Auftakt machte das Rennen im Rahmen des ADAC Weser-Ems Cup in Dohren. Mit einem Maximum-Sieg feierte ich den perfekten Einstieg in ein ganz tolles Wochenende! Ich habe einige neue Dinge im Bereich der Technik getestet und war bereits nach den ersten Läufen sehr zufrieden.
Am Sonnabend ging ich dann erneut in Dohren ins Rennen. In der B-Gruppe des internationalen Flutlichtrennens "Deutschland gegen den Rest der Welt", ging es von Beginn an voll zur Sache. Meinen beiden Laufsiegen zum Auftakt folgte leider eine Disqualifikation nachdem ich leider kurz einen "Ausflug" ins Innenfeld machte... OK - ich hatte letztlich das Finale erreicht und konnte noch einmal alles umsetzen, was ich mir vorgenommen hatte.
Über diesen Sieg vor dieser tollen Kulisse habe ich mich riesig gefreut. Die Atmosphäre in Dohren war einfach nur überwältigend und ich habe mich wahnsinnig gefreut, dass ich dabei sein durfte. Die Unterstützung der Fans hat mich total beflügelt....vielen, vielen Dank!!!

Den Abschluss dieses sensationellen Wochenendes machte dann der Start am Sonntag in Neuenknick. Was soll ich sagen? Absolut geiles Rennen. Zusammen mit Erik Riss, Henry van der Steen und René Deddens konnten wir als Team beim Sechser-Speedway letztlich den Sieg einfahren!
Mit 21 von 30 Punkten war ich dann noch der zweitbeste Fahrer insgesamt!
Was für ein cooles Wochenende! Ich fand es einfach super!
An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal bei allen bedanken, die in der ganzen letzten Saison hinter mir standen und am vergangenem Wochenende noch einmal alles gegeben haben um mir diese drei Hammer-Tage so zu ermöglichen...DANKE!!!!

Vielen Dank an Holger Bornschein für dieses coole Foto!