Blue Flower

Am letzten Wochenende war ich gleich zweimal am Start und beide Male landete ich am Ende auf dem Siegertreppchen. Den Auftakt machte dabei der Start beim internationalen Speedway-Paarfahren auf dem Heidering in Wittstock. Zusammen mit meinem Broksteder Kapitän Tobi Kroner bildeten wir Team B und konnten gleich im ersten Lauf einen souveränen Sieg landen. Es lief für uns beide sehr gut und wir haben richtig gut harmoniert.

Vor unserem letzten Lauf benötigten wir zwar nur noch einen Punkt zum Gesamtsieg aber irgendwie hatten wir beide keine Lust zum Taktieren. Stattdessen haben wir noch einmal alles gezeigt und sicherten uns zum Abschluß noch einmal einen 4:2-Erfolg. Es war ein wirklich tolles Rennen in Wittstock und ich denke alle Beteiligten hatten ihren Spaß.

Viel Zeit zum Ausruhen hatte ich nicht. Bereits am Sonnatg bin ich dann beim Oberkrämerpokal in Wolfslake gestartet. Leider musste ich aufgrund technischer Probleme nahezu komplett auf das Training verzichten. trotzdem lief es für mich ganz gut. Am Ende konnte ich dann sogar noch das Stechen um den dritten Platz gewinnen und landete am Ende auch in Wolfslake wieder auf dem Pidest.

Das kommende Wochenende steht bei mir natürlich ganz im Zeichen der Speedway-Bundesliga. Am Ostermontag steigt für mein Team vom MSC Brokstedt und mich das erste Bundesliga-Rennen der Saison beim AC Landshut an. Den Auftakt zum Osterwochenende macht allerdings am Sonnabend der Osterpokal in Güstrow bei dem ich auch an den Start gehe.

 

Nach dem letzten Wochenende kann es gern so weitergehen aber ich denke Landshut wird schon eine ganz harte Nuß für uns...